VRV erfolgreichster Verein auf den Bremer Meisterschaften

Vegesack gewinnt nach 3 Jahren wieder den Männerachter  und ist mit 8 Bremer Meistertiteln erfolgreichster Verein

von Jan Vielstich

In insgesamt 26 Rennen ging der VRV am vergangenen Wochenende auf dem Werdersee bei den Bremer Meisterschaften an den Start. Wobei erfreuliche 14 Siege (8 Bremer Meistertitel) gegen die Bremer Konkurrenz heraus sprangen. Damit ist der Vegesacker Ruderverein der erfolgreichste Verein der Bremer Meisterschaften in diesem Jahr.

2013_09_22_1D__Werdersee_Jun_B_Staedtekampf_BM_018

Gleich das erste Rennen des Tages wurde im Männer Vierer ohne Steuermann spannend mit Vegesacker Beteiligung eröffnet. Jedoch mussten die Vegescker Rickmer Rockmann, Jens Mahlstedt, Malte Höweler und Jan Vielstich sich der Bremer Konkurrenz knapp geschlagen geben und belegten den zweiten Platz. Sowohl bei den B–Junioren, als auch bei den A-Junioren, war Vegesack im leichten Bereich der Einer sehr stark vertreten. Hier konnten Nicolai Reiners und Hanna Asmussen bei den leichten A-Junioren bzw. A-Juniorinnen beide souverän den ersten Platz errudern. Und auch Johannes Höweler gelang ein deutlicher Sieg im Einer der leichten B-Junioren. Somit gingen alle Bremer Meistertitel der leichten Einer nach Vegesack. Auch Ole Vielstich und Simon Goecke konnten gleich zwei Titel einfahren. Sowohl im Doppelzweier der B-Junioren, als auch im Zweier ohne Steuermann, konnten sie sich ein Sieg gegen ihre Konkurrenten sichern. Außerdem als erstes die Ziellinie überqueren konnten Nicolai Reiners und Lukas Goecke im A-Junioren Doppelzweier, Marita Hesse im Frauen Einer und Olaf Kruse-Schilling, Ingolf Reinking, Redelf Janßen und Lars Schröder im Männer Doppelvierer. Gute zweite Plätze konnten unteranderem von Julian Streit und Lukas Goecke im B-Junioren Doppelzweier, aber auch von Johanna Bruns im B-Junioren Einer errudert werden.

Auch bei den Kindern war die Regatta ein voller Erfolg. Gleich dreimal am Siegersteg anlegen konnte Pia Lüße. Sie konnte sowohl im Einer, als auch im Doppelzweier mit Rieke Wens zusammen den ersten Platz belegen. Auch Ludovica Bardua und Marleen Urbainczyk konnten beide ihre Einer ihrer Altersklasse gewinnen. Zusammen mit Hanna Johnßen konnten die vier Mädchen, gesteuert von Ludovica, noch den abschließenden Mädchenvierer gewinnen.

Im abschließenden Rennen, über 1000 Meter, ging der Männerachter des VRVs gegen eine starke Mannschaft vom Bremer Ruderverein 1882 an den Start. Die Mannschaft mit Peter Dirlam, Christian Krawitz, Rickermer Rockmann, Malte Höweler, Malte Hartwig, Johannes Mangold, Jan Vielstich und Jens Mahlstedt konnte sich unter dem Kommando von Steuermann Johannes Höweler nach einem sehr hart umkämpften Rennen gegen die Bremer durchsetzten und den Sieg des Achters nach Vegesack holen und das Wochenende mit einem zufriedenstellenden Ergebnis abschließen.

  • Bericht aus dem Weser Kurier hier