Verlängerung Winterregelung

H I N W E I S – Inzwischen wieder aufgehoben!
Lieber Ruderinnen und Ruderer,
wegen der Witterungsbedingungen und zur Sicherheit von allen, hat sich der geschäftsführende Vorstand entschieden, die Winterregelung bis auf Weiteres zu verlängern.
Das heißt, es gilt weiterhin:
– Schwimmwestenpflicht und
– keine fußgesteuerten Boote
Wir werden euch informieren, sobald diese Regelung wieder aufgehoben ist.
Vielen Dank für euer Verständnis.

18.März 2018

Herzliche Grüße
Der VRV Vorstand

Ergo-Cup Emden und Ruderermehrkampf

Am Wochenende 17/18.02.2018 wurde es wieder sehr sportlich für die Kinder-/Jugendabteilung. Am Samstag ging es für 9 Sportler nach Emden zum Ergo-Cup. Hier wurde sich auf 500 und 1000 Meter Strecken im Einzel gemessen. Alle haben sich gut geschlagen und konnten Ihre Zeiten zum Eingangstest im Oktober verbessern.

Nach dem die Einzelrennen durch waren ging es für einige in Staffeln auf die Ergos. Für die meisten Ihre erste Berührung mit dem Staffelfahren. Auch hier haben sie sich hervorragend geschlagen. In der Mix-Staffel der 11-12 Jährigen mit der Unterstützung vom RVG Heukenbüttel konnten wir den Sieg einfahren. Zufrieden ging es nach Hause.

Am Sonntag ging es dann für 8 Sportler nach Bremen zum Ruderermehrkampf. Dieser beinhaltet einen 3km Lauf, 3 min Seilspringen, 10 Startschläge und einen Gewandheitslauf. Auch hier wurde sich deutlich zum Eingangs-Mehrkampf gesteigert.

Nach dem langen Wintertraining freuen wir uns jetzt alle auf die kommende Saison auf dem Wasser.
Von Kathrin Baumgart

14. DRC Ergo-Cup in Hannover 20.Januar 2018

Es ist 7:15 und der Vegesacker Ruderverein macht sich auf nach Hannover zum heutigen Ergo-Cup. Für manche der Elf Sportler schon eine eingespielter Routine, andere wollen hier zum ersten Mal ihr Können unter Beweis stellen.

Der Wettkampf fand in der Sporthalle der Leibniz Universität statt und beim Betreten der Halle konnte man fühlen wie die Nervosität der Sportler stieg. Einen Ergo-Cup mit sovielen Zuschauern und einer Tribüne sind die Kinder noch nie gefahren.

Unsere Mädchen und Jungen starteten in Wettkämpfen über 500 und 1000 Meter, abhängig vom Alter. Hier haben alle -trotz der Aufregung- eine starke Leistung gegeben und freuten sich schon darauf den nächsten Ergo-Cup zu fahren.

Eine besondere Überraschung war als Joke Sonnenberg am Ende der Kinderwettkämpfe mit dem Gummibärchenpokal für beste Rudertechnik geehrt wurde.

Aber auch bei den Junioren und Frauen waren wir mit 3 Sportlern vertreten, zwei fuhren ihren erstes Ergo Rennen und hatten gleich Lust auf mehr.

Zum Abschluss des Tages fuhren zwei Mädchen 13-14 noch eine Staffel zusammen mit Athleten des Bremerhavener Rudervereins.

Von Lynn Schriefer

Frauenkaffeetrinken

Wieder einmal strömten sie von allen Seiten herbei: Flotte Frauen, mit und ohne Kuchen in den Händen. Freudige Begrüßungen, sofortiges Eintauchen in Begegnung und Erzählung. Rund 50 Frauen verteilten sich an die frühlingshaft dekorierten Tische – bunt gemischt, Vertraute und weniger Vertraute, Jüngere und Ältere, Rudereifrige und weniger Eifrige, schön, dass die treuen Hansa- und Postfrauen wieder da waren, schön auch, dass einige der Anfängerinnen gekommen waren.

Antje unterbrach das laute Geschnatter und begrüßte die Runde. Der Erlös des Tages soll für ein 6er Boot beigesteuert werden, für das schon eine Spende vorliegt.

Sodann begann die Kuchenschlacht! Einfach göttlich!!

Zur Verdauung gab es Kultur: Ein witziger Sketch zum Thema Achtsamkeit eines in die Jahre gekommenen Ehepaares und dann eine wunderbare acapella Einlage:

„In jeder Frau steckt ein Stück Hefe“ – sehr passend nach all dem Kuchen!

Nun konnte weiter gesabbelt werden – die Zeit reichte so grade, um rum zu kommen und noch einen Blick auf den Büchertisch zu werfen und sich die nächste Lektüre auszusuchen.

Ein Dank an die Organisatorinnen, insbesondere Antje.

Neujahrsempfang

Erstmals gab es in diesem Jahr einen Neujahrsempfang!
Am 7.1. musste niemand mehr Gänse braten oder Verwandte besuchen, wie beim traditionellen Weihnachtstreffen und so hatte man Zeit und Muße, sich in fröhlicher Runde zu versammeln.

An dem endlich strahlend sonnigen Sonntag strömten ab 11 Uhr ca 70 -80 Vereinsmitglieder ins Bootshaus. Mit Sekt und Orangensaft stieß man auf das neue Jahr an, erzählte sich von den Weihnachts- und Silvestererlebnissen und von den ruderischen und nicht ruderischen Plänen für 2018. Unser erster Vorsitzender unterbrach das laute Stimmengewirr kurz und sprach einige Grußworte, dann konnte weiter geplaudert werden, während sich unsere Festwartinnen mit Schalen voll Berlinern durchs Gedränge schoben.

Es war ein rundum gelungenes Ereignis und wird mit Sicherheit 2019 wieder stattfinden. Vielleicht können wir dann auch noch mehr unserer Neulinge  motivieren dabei zu sein.

Dorothee