Internationale Juniorenregatta Köln / Regatta Otterndorf

Am kommenden Wochenende treten die Sportler des Vegesacker Rudervereins auf dem Fühlinger See zur internationalen Junioren-Regatta an.

Nachdem die Sportler sich auf der Bremer Regatta gut gezeigt haben, werden alle Sportler der Trainingsgruppe in Köln an den Start gehen.

Luise Asmussen wird jeweils am Samstag und Sonntag im leichten Doppelzweier der B-Juniorinnen und am Sonntag dann auch noch im leichten Einer auf die Strecke gehen.  Julian Streit startet bei den leichten A-Junioren im Einer mit einem sehr großen Meldefeld ebenfalls an beiden Tagen. Für diese beiden Sportler geht es vor allem darum wichtige Erfahrungen auf dieser Veranstaltung zu sammeln.

Hanna Asmussen und Lisa Schneemann treten im leichten Doppelzweier der A-Juniorinnen an und peilen dort eine Teilnahme im A-Finale am Sonntag an.               Ole Vielstich und Simon Goecke werden im schweren Zweier ohne Steuermann starten und dort austesten wie sie im Vergleich zu den anderen startenden Booten stehen.

Johannes Höweler und Lukas Goecke starten in Köln diesmal nur im leichten Doppelzweier und werden versuchen sich über gute Leistungen in einen starken Doppelvierer zu rudern. Für den Zweier ist ebenfalls eine Teilnahme im A-Finale am Sonntag angepeilt.                                                                                                     Nicolai Reiners wird zusammen mit Jannes Rosig vom BRC Hansa am Samstag und am Sonntag jeweils im leichten Zweier ohne Steuermann und im leichten Vierer ohne Steuermann zu sehen sein. Der Vierer wird in Köln zusammen mit einem Kölner Ruderverein das erste mal ausprobiert und ausgetestet wie weit man in dieser Kombination kommt.

Insgesamt erwartet die Sportler wieder ein volles Programm bei hoffentlich bestem Wetter.

In Otterndorf wird am gleichen Wochenende die Kindergruppe des Vegesacker Rudervereins starten.

Marleen Urbainczyk und Rieke Wens werden wieder im Doppelzweier starten, sowohl über die 500 m -Distanz, als auch über die 3000 m Langstreckendistanz.                    Außerdem treten die beiden auch am Sonntag jeweils im Einer an.

Kristian Streit rudert in Otterndorf im Einer den Slalom der Kinder am Samstag und am Nachmittag die Langstrecke über 3000 m. Am Sonntag fährt er dann im ersten Rennen des Tages noch auf der 500 m-Distanz.