Heineken Roeivierkamp 15./16. März – Amsterdam

Nachdem der Heineken-Vierkampf im letzten Jahr für den VRV-Achter aufgrund von zu wenig Leuten ausgefallen war, wurde sich für dieses Jahr vorgenommen, wieder einen Männer-Achter auf die Beine zustellen und über die vier Distanzen in der Innenstadt von Amsterdam an den Start zu gehen. Für Clubachter hießen die Streckenlängen jedoch nur 5000 Meter, 2500 Meter sowie 250 Meter.
Unter dem Kommando von Steuerfrau Paula Hermes gingen Peter Dirlarm, Jens Mahlstedt, Rickmer Rockmann, Malte Höweler, Johannes Mangold, Timm Wöltjen, Ahmed Kebdani und Jan Vielstich an den Start.Nachdem in Erfahrung gebracht worden war, dass man als Clubachter am Sonntag nur an den Start gehen durfte wenn man am Samstag unter die ersten fünfzehn Boote gerudert war, gingen alle hochmotiviert an die 2,5km lange Strecke, ehe direkt die 250 Meter folgten.
Der über die Langstrecke erzielte 15. Platz und der direkt darauf folgende 6. Platz über 250 Meter reichten somit für einen gesamten 10. Platz am Samstag und gleichzeitig für einen Startplatz am Sonntag.
Dieser 10. Platz wurde über die 5000 Meter verteidigt und es sprang für Vegesack am Ende in der Gesamtwertung ein zufriedenstellender 10. Platz von 45 gestarteten Booten heraus.

Jan Vielstich