Deutsche Großboot-Meisterschaften

Nach ihrem Saison-Höhepunkt auf den Deutschen U23-Meisterschaften in Brandenburg eine Woche zuvor, durfte Neele Benjes (Vegesacker RV) diesen Sonntag nun noch einmal in Hamburg auf den Deutschen Großboot-Meisterschaften antreten.

In Hamburg vertrat Neele die Vegesacker Farben im leichten Doppelvierer der Frauen mit Franziska Fuhl (RC Hansa Dortmund), Julia Lange (Bremer Ruderverein von 1882) und Samantha Nesajda (Frankfurter RG Germania). Zeit für Training blieb der Mannschaft allerdings nicht, da Neele aufgrund ihrer Abiturfeierlichkeiten erst am Sonntagmorgen in Hamburg anreisen konnte. Das neu zusammen gewürfelte Team legte sich dennoch recht schnell auf Platz drei in dem vollen Feld, musste jedoch stetig um seine Platzierung kämpfen, da die Konkurrentinnen immer wieder versuchten an ihnen vorbei zu kommen. Im Endspurt hat es trotz der immer höher werdenden Wellen und dem engen Feld dennoch für Bronze gereicht, womit das ganze Team sehr zufrieden ist. Waren es eine Woche zuvor in Brandenburg noch 3/10 Sekunden, die auf den Bronzerang fehlten, so konnte sich die Mannschaft um Neele diesmal durchsetzen und im Ziel über die verdiente Medaille freuen.

Neben Neele waren auch noch zwei weitere ehemalige Sportlerinnen des Vegesacker Rudervereins am Start. Sowohl Hanna Asmussen, wie auch Beatrice Lüsse traten bei den Meisterschaften an, beide im Doppelvierer der Frauen, allerdings mit unterschiedlichen Mannschaften. Beatrice konnte mit ihrer Mannschaft den zweiten Platz im B-Finale erreichen, während Hanna Asmussen sich für das A-Finale qualifizierte und dort den sechsten Platz erruderte.