Regatta Köln 2019

Vom 17. bis zum 19. Mai fand, wie in jedem Jahr, die Internationale Junioren Regatta in Köln statt. In diesem Jahr wurde der Vegesacker Ruderverein von Neele Benjes, Ole Grünert mit seinem Zweierpartner Jan Schlegel, Smilla Reinhardt und Tjark Gerken vertreten, unter der Leitung von Peter Hermes. Der Anreisetag wurde von allen Mannschaften genutzt, um sich an die sehr guten Wasserverhältnisse zu gewöhnen und wurde mit einem gemeinsamen Abendessen entspannt abgeschlossen.

In den ersten Regattatag starteten Ole Grünert und Jan Schlegel in Renngemeinschaft mit Sportlern des BRV v. 82 in einem gesteuerten Riemenvierer. Nach einem durchwachsenen Rennen sprang der 4. Platz heraus, jedoch konnten sie Erfahrungen sammeln, die ihnen im weiteren Regattaverlauf weiterhalfen.

Danach startete Tjark Gerken in Renngemeinschaft mit Malek Chanawani vom BRV v. 82 im leichten Doppelzweier. Nach einem sehr starken und guten Rennen fehlte im Endspurt jedoch die Kraft und sie schlossen das Rennen mit einem guten 2. Platz ab.

Als nächstes ging es für Smilla Reinhardt aufs Wasser. Sie fuhr in einem Riemenvierer ebenfalls in Renngemeinschaft mit Sportlerinnen des BRV v. 82. Sie schafften es jedoch nicht die Führung zu übernehmen und mussten sich mit dem vorletzten Platz zufriedengeben.

Direkt im Anschluss fuhr Neele Benjes im Juniorinnen Einer. Sie schaffte es in ihrem bisher stärksten Rennen sich gegen ihre Konkurrenz durchzusetzen und über gezielte Spurts konsequent vor der zweiten Ruderin zu halten. Mit dieser Leistung holte sie die erste Goldmedaille für den Vegesacker Ruderverein. Weiterlesen

Trainingslager 2019

von Tjark Gerken

Die 10-köpfige Trainingsgruppe verbrachte auch in diesem Jahr ihr Trainingslager in Berlin bei der RG Wiking auf dem Treptowkanal in Begleitung von den Trainern Ulli Temme und Peter Hermes.
Der Fokus in unserem Trainingslager lag auf den Doppelzweiern. Zusammen fuhren in einer Renngemeinschaft Neele Benjes und Inken Schröder von der RG Germania Kiel, welche für Ihren Vierer trainierten.
Einen weiteren leichten Doppelzweier wollen Konstantin Flies und Alexander Sinhuber fahren und mit diesem die Deutschen Meisterschaften im Juni erreichen.
Mariella Freundt trainierte im Einer, um auf dem Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen einen der vorderen Plätze zu erreichen und auch Marlicia Freundt bereitete sich im Einer auf die Deutschen Meisterschaften vor.
Einen weiteren Doppelzweier rudern Malek Chanawani vom Bremer Ruderclub 1882 gemeinsam mit Tjark Gerken, um Erfahrungen zu sammeln.
In der ersten Einheit ging es darum sich an die Bedingungen zu gewöhnen und erste Erfahrungen zu sammeln. Darauf folgten vielen intensiven Einheiten in denen sich die Leistung, durch die Unterstützung der Trainer, bei den Booten verbesserte.
Um auch die allgemeine Ausdauer zu verbessern und etwas Abwechslung in den Trainingsalltag zu bringen wurden zudem zwei Rennradeinheiten eingebaut.
Die Essensverpflegung übernahmen wir größtenteils selbst, was für viele lustige und manche lehrreiche Momente gesorgt hat. Zum Abschluss des Trainingslagers besuchten wir eine Pizzeria, um das Trainingslager angenehm ausklingen zu lassen.
Mit der Abschlussbelastung konnten alle ihr Trainingslager erfolgreich abschließen und die Heimfahrt antreten.
Wir hoffen, dass jeder seine Saisonziele erreichen kann und auf eine erfolgreiche Saison für den Vegesacker Ruderverein.

U23 Europameisterschaft 2018

Nach vielen Trainingseinheiten am Berliner Stützpunkt über den Sommer und der gemeinsamen einwöchigen Vorbereitung mit der gesamten Nationalmannschaft in Berlin-Grünau ging es am 30. August 2018 morgens mit dem Reisebus Richtung Brest. Nach 10 Stunden Fahrt durch Polen mit einigen Pausen und vier Stunden Wartezeit an der weißrussischen Grenze kamen wir abends endlich im Hotel an. Nach einem kleinen Abendessen fielen wir alle müde ins Bett.

Freitag früh fuhren wir mit dem Shuttle das erste Mal zum Training zur Regattastrecke. Die Rudermöglichkeiten dort sind ziemlich modern und gut angelegt. Gerade die Startschuhanlage (welche auch ohne Seitenwind bei jedem Rennen genutzt wurde) und der separate Ein- und Ausfahrbereich gefielen mir. Weiterlesen

Landesentscheid Rostock

Am Freitagmittag hieß es für 7 Sportler der Kinderabteilung und den beiden Trainerinnen Lynn und Kathrin auf nach Rostock zum Landesentscheid.
Nach guten 4 Stunden Fahrt hieß es schnell Abladen und aufriggern, denn alle sollten noch aufs Wasser, um sich mit der Strecke vertraut zu machen. Danach ging es in die Turnhalle, dass Nachtlager aufbauen, duschen, um dann noch was essen zu gehen.
Am Samstagmorgen stand vor dem Frühstück noch eine kurze Wachrudern-Einheit auf dem Plan. Die Bedingungen waren Traumhaft an diesem Morgen / Tag und vor toller Kulisse ging es dann ab 10:30 Uhr für die Sportler auf die 3000 m Strecke mit Wende. Alle drei Boote des Vegesacker RV haben sich super präsentiert. Weiterlesen

Regatta Hamburg und Ratzeburg

Durchwachsene Leistungen in der Vorbereitungsphase

Als letzte Station vor den deutschen Meisterschaften standen am vergangenen Wochenende die internationalen Regatten in Hamburg für die U19-Sportler und in Ratzeburg für die U23-Sportler an.

Pia Lüsse und Rieke Wens mussten sich in Hamburg erneut im Zweier ohne Steuerfrau in der deutschen Rangliste beweisen. Nach einem eher missglückten Vorlauf am Freitag musste man im Zwischenlauf mindesten einen dritten Platz errudern. Schon früh konnten die beiden sich im Rennen dann auch unter die ersten drei Boote schieben, nachdem diese Platzierung abgesichert war, konnten die beiden auf der zweiten Streckenhälfte einen Gang zurück schalten um Kräfte für das Finale am Nachmittag zu sparen. Das Finale am Nachmittag wurde dann bei sehr unruhigem Wasser ausgefahren, so dass bei allen startenden Booten einige technische Schwierigkeiten zu sehen waren. Pia und Rieke ließen sich davon nicht stören und erkämpften sich den zweiten Platz in ihrem Lauf, insgesamt hieß es dadurch Rang 14 im Gesamt-Ranking. Weiterlesen