Internationale Regatta München

Starker Auftritt gegen internationale Konkurrenz auf der internationalen Junioren-Regatta in München!Pia Lüsse und Rieke Wens starteten im Juniorinnen Vierer ohne Steuerfrau in Renngemeinschaft mit Mecklenburg-Vorpommern. Bereits am frühen Samstagmorgen musste die Mannschaft gegen starke Konkurrenz im Vorlauf antreten. Neben dem ersten gesetzten Nord-Ost-Vierer, sowie dem ersten Südboot, gehörte auch Tschechien als internationaler Konkurrent zu den Gegnern. Weiterlesen

Vorbereitung für den Saison-Start

Am kommenden Wochenende findet die internationale Junioren-Regatta in München statt.
Der Vegesacker Ruderverein wird dort mit drei Sportlern an den Start gehen. Pia Lüsse und Rieke Wens konnten sich über den Frühtest in Essen für die Großboot-Bildung empfehlen. Dafür waren die beiden am vergangenen Wochenende in Lübeck unterwegs, um dort im Achter zu trainieren. Die Mannschaft fand sehr schnell zusammen und konnte sich von Einheit zu Einheit weiter entwickeln, so dass auch die Abschlussbelastung sehr gut und viel versprechend ausfiel. Weiterlesen

Saisonauftakt in Essen

Am vergangenen Wochenende fanden in Essen die deutschen Kleinboot-Meisterschaften zeitgleich mit der ersten DRV-Leistungsüberprüfung der Junioren statt. Der Vegesacker RV war dort mit zwei Booten vertreten, die sich beide gut präsentieren konnten.
Luise Asmussen startete zum Saison-Auftakt im leichten Einer der Frauen auf den Kleinboot-Meisterschaften. Bereits am Freitag konnte sie sich im Vorlauf souverän in die obere Hälfte der 43 gemeldeten Boote rudern. Hierfür genügte ein stark heraus gefahrener zweiter Platz, den sie ungefährdet vom Start in das Ziel bringen konnte. Weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 23. März, fand die VRV Jahreshauptversammlung im Bootshaus an der Lesum statt. Das Protokoll der Vorjahressitzung wurde einstimmig angenommen. Anschließend blickte der erste Vorsitzende Uwe Vielstich in seinem Jahresbericht auf die erfolgreiche Rudersaison 2017 zurück. Besonders gefreut hat er sich über das Wachstum in der Kinderabteilung, welches der Verein der guten Arbeit der Kindertrainerinnen Vicky Degener und Kathrin Baumgart verdankt.
Weiterlesen

Anrudern ohne Rudern

Das gab es seit Jahrzehnten nicht – ein Anrudern ohne Rudern. Beim Rudern gibt es die Regel: Wenn einer im Boot sagt: Das ist mir zu gefährlich, dann geht man nicht aufs Wasser. In diesem Fall war es der 1. Vorsitzende, der sich gegen das Rudern entschied. Zwar schien die Sonne strahlend von einem blitzeblauen Himmel, doch der eisige Ostwind mit Böen der Stärke 8-9 stand gegen das auflaufende Wasser und baute damit hohe Wellen auf der Lesum mit Schaumkronen auf – das Risiko, dass hier jemand zu Schaden kommen könnte war zu groß. So kündigte Uwe Vielstich in seiner Begrüßungsrede an: Heute wandern wir zum Segelclub Niedersachsen Burg, wo uns die Erbsensuppe der neuen Pächter erwartet. Von Christian Streit wurde ein aufwändig renoviertes Rennboot für die Jugendabteilung getauft, dann wärmten sich die ca 50 verhinderten Ruderer im Vereinsheim auf und begaben sich schließlich mit ihren Rudersäcken auf Wanderschaft – oder auch radelnd über den Deich. Man stemmte sich gegen die heftigen Böen und  plauderte fröhlich. Mit Blick auf die aufgewühlte Lesum waren alle froh, nicht im Boot zu sitzen.  Die Erbsensuppe im Segelclub schmeckte auch ohne Rudern und gute Laune hatten gewanderten Ruderer sowieso!

Ein Dank den flexiblen Organisatorinnen Ruth und Meike.