17 Siege am vergangenen Wochenende

Malte Höweler gewinnt in München im Doppelzweier

Zeitgleich zur „Großen Bremer Ruderregatta“ fand auf der Olympiastrecke in München-Oberschleißheim die 1. Internationale DRV-Junioren Regatta statt. Auf dieser Regatta stellten sich die besten deutschen Nachwuchsruderer der internationalen Konkurrenz. Fast 2000 Athleten aus 17 Nationen sorgten auch dieses Jahr wieder für eine tolle Atmosphäre und interessante Starterfelder.

[singlepic id=30 w=300 h=450 ]

Malte Höweler vom VRV hat sich mit seiner Top-Platzierung im B-Finale des DRV Frühtests vor zwei Wochen in Brandenburg für eine Teilnahme an der Münchener Regatta empfohlen. Zusammen mit Timm Kraus vom Segeberger Ruderclub (SRC) ging er in einem großen internationalen Starterfeld im Junioren A Doppelzweier ins Rennen. Das verlängerte Wochenende vor München wurde zum intensiven gemeinsamen Training in Vegesack und in Schleswig-Holstein genutzt. Ein Einlagerennen auf der Lübecker Regatta (1000m) konnte dabei mit einem Sieg abgeschlossen werden.

In München ging es am Samstagmorgen zum ersten Mal im 2000 Meter Vorlauf ins Rennen. Nach gelungenem Start konnten sich Malte und Timm an Position 2 setzen, welche auch bis zur 1500 Meter Marke verteidigt werden konnte. Auf den letzten Metern kam jedoch das Boot aus Kroatien immer stärker auf und zog vorbei, so dass am Ende der zweite Platz und dadurch auch die Qualifikation für die Finalrennen am Nachmittag denkbar knapp mit einer halben Sekunde Rückstand auf Kroatien knapp verpasst wurde. Sonntagvormittag ging es dann ein weiteres Mal an den Start. Im zweiten gesetzten Lauf der Junioren A Doppelzweier schoben sich Malte und Timm mit starken Spurtschlägen direkt an die Spitze des Feldes und fuhren vor dem Boot aus Österreich einen Start-Ziel-Sieg ein.

16 Siege auf Regatta in Bremen

Tolle Erfolge auch auf der Regatta in Bremen. Auf dem Werdersee waren es insbesondere die Junioren B, die überzeugen konnten. Joos Ehntholt, der in diesem Jahr für das Team Nord-West an den Start geht, konnte eine 100%ige Siegerquote aufweisen und alle vier Rennen, davon jeweils zwei im Junioren B Vierer mit Steuermann und zwei in einer Niedersachsen-Achter-Renngemeinschaft, gewinnen. Der Leichtgewichtsvierer der Junioren B mit Simon und Lukas Goecke, Johannes Höweler und Nici Reiners, gesteuert von Beatrice Lüsse konnte am Sonnabend gewinnen. In den Doppelzweier-Paarungen Nici/Lukas (Sonnabend) und Simon/Johannes (Sonntag) kam jeweils ein Sieg dazu.

Die Junioren A Leichtgewichte Beatrice Lüsse und Jan Vielstich konnten jeweils einmal im Einer am Siegersteg anlegen.

Auch in den Großbooten war der VRV erfolgreich vertreten. Hanna Schumacher und Kim Ehntholt gingen in einer Bremer Renngemeinschaft im Frauen Achter an den Start und konnten einen Sieg einfahren. Ähnlich erging es den Männern. An beiden Tagen waren im siegreichen Männer Achter Sportler des VRV vertreten. Sonnabend konnte der RBL Achter mit Johannes Mangold, Rickmer Rockmann und Steuerfrau Aenne Schoop in einer Bremer Renngemeinschaft siegen, am Sonntag war es im Kampf um den Senatspreis der Bremer Auswahlachter mit VRV Sportler Peter Dirlam, der gewinnen konnte.

Auf der parallel stattfindenden Kinderregatta kamen weitere vier Erfolge hinzu. Lion Tautz konnte auf seiner ersten Regatta direkt im Langstreckenwettbewerb der Jungen 98 überzeugen und über 2500m gewinnen. Ole Schweser war auf der Kurzstrecke über 300m im Anfänger Einer erfolgreich, Jannis Wens ebenfalls im Anfänger Einer über 300m und 2500m.