Herimgsessen 2017

Von Jörg Buhlmann
Heringsessen
Der 1.Vorsitzende, Uwe Vielstich, begrüßte im Vereinsheim am Samstag, den 25.11.2017, neben circa 100 Gäste zum traditionellen Heringsessen, auch alle anwesenden Ehrenmitglieder, den Vorsitzenden des Landesruderbandes Bremen REDELF JANßEN und als Ehrengast der Jacobs University PROF. DR. JOACHIM TREUSCH – Initiator des Rudersports  an der JUB.
Der 1. Vorsitzende wünschte allen ein schönes Fest mit gutem Fisch aus dem Hause Scharringhausen, viele kurzweiligen Gesprächen an den Tischen sowie Spaß an der Theke und last but not least  keine allzu schwerwiegenden Verletzungen auf der Tanzfläche. Weiterlesen

Ergo-Cup Oldenburg

von Mariella und Marlicia Freundt

Am Samstag, den 18.11.2017, fand der alljährliche Ergo- Cup statt. Ausgerichtet wurde dieser vom Oldenburger RV (ORVO). Es war der erste Ergo- Cup für die sechs Mädchen des VRV, was man ihnen auch deutlich ansehen konnte.

Um 12.05 Uhr startete Fabienne Hesse als erste des VRV auf der 500m Distanz. Ihre Konkurrentin war jedoch sehr stark und so musste Fabienne sich trotz ihrer guten Leistungen hinter ihr einordnen. Direkt im Anschluss startete Mariella Freundt ebenfalls auf der 500m Strecke und konnte sich mit 5 Sekunden Vorsprung den Sieg sichern.

Im Rennen 14 über 500 m starteten gleich 2 Mädchen des VRV, Jaane Gerken und Judith Christoffer. Die beiden lieferten sich mit zwei weiteren Mädchen ein tolles Rennen. Zum Schluss fuhr Judith als zweite und Jaane als vierte ins Ziel.

Eine Stunde später lieferten Joke Sonnenberg und Marlicia Freundt ein Kopf an Kopf Rennen auf der 1000 m Distanz. Während des Rennens pushten die beiden sich gegenseitig immer höher und traten an ihre Grenzen. Zum Schluss jedoch sicherte Marlicia sich einen Vorsprung von 5 Millisekunden und entschied so das Rennen für sich.

Zum Ende der Veranstaltung fand das sehr spannende Heldenduell statt, wo Lynn Schriefer für uns antrat. Auf einer Strecke von 234 m durften sich die Trainer und Betreuer der 15 verschiedenen Vereine untereinander messen. Kathrin Baumgart konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten. Jedoch gab sie eine sehr motivierende Trainerin ab und unterstützte ihre Mädchen wo sie nur konnte. Und auch Lynn unterstützte die Mädchen tatkräftig.

Alle Mädchen waren nach dem Tag sehr zufrieden und sind mit neuen Erfahrungen nach Hause gefahren.

Ruderkastentraining

JUB-RuderkastenAuch in der kommenden Wintersaison findet in der Jacobs Uni jeweils Mittwochabend in der Zeit von 18:00 bis 20:30 Uhr das Ruderkastentraining für die Mastersgruppe statt. Im Gegensatz zu den letzten Jahren wird in diesem Jahr gezielt auch Riemen trainiert. Damit soll der Grundstein für einen guten Start unseres Achters in die kommende Saison gelegt werden.

Geplant ist den Übungsabend in zwei Gruppen zu unterteilen. Die erste Gruppe trainiert von 18:00 bis 19:30 Uhr Skullen- oder Riemenrudern. Die zweite Gruppe trainiert von 19:30 bis20:30 Uhr vorrangig gezielt Riemenrudern als Vorbereitung für Regatten im nächsten Jahr. Natürlich kann auch in der ersten Gruppe Riemen gerudert werden, das kann am jeweiligen Abend unter den Teilnehmern entschieden werden. Vorrangig wird aber Skullen angeboten. Bitte erscheint pünktlich umgezogen zu den Terminen, damit wir die Trainingszeiträume vollständig nutzen können.

Sollte sich herausstellen, dass nicht alle an dem Abend regelmäßig im Kasten trainieren können, weil die Anzahl der Interessenten größer ist als die Anzahl der Plätze, dann schauen wir ob sich ein weiterer Termin an einem anderen Abend organisieren lässt.

Alles weitere stimmen wir dann am ersten Abend, der am Mittwoch, den 8. November stattfindet, ab.

Fragen dazu ? Dann bitte gerne melden bei

Edgar Mill
Tel: 0173-1570-263

Steuermanns- und Obleutelehrgang und Vortrag Wasserschutzpolizei

Die Rudersaison neigt sich dem Ende zu und in diesem Jahr findet wieder ein Steuermannslehrgang bei uns im Bootshaus statt. In diesem Kurs lernt ihr den sicheren und souveränen Umgang mit dem Wassersport zu verbessern. Im Rahmen dieses Kurses gibt es auch einen neuen Vortrag der Wasserschutzpolizei, dieser ist sicher für alle Vereinsmitglieder von großem Interesse.
Alle Informationen und die Anmeldung findet ihr hier in den Links:
Der Steuermannslehrgang startet am 26.10.2017
Der Vortrag der Wasserschutzpolizei ist am 16.11.2017

Norddeutsche Meisterschaften HH-Allermöhe

Am vergangenen Wochenende fand in Hamburg-Allermöhe wieder die allgemeine Hamburger Regatta zusammen mit der Norddeutschen Meisterschaft statt. Für den Vegesacker Ruderverein gingen sechs Ruderer an den Start. Tjark Gerken und Smilla Reinhardt starteten beide noch im Kinderbereich, sowohl über 300 Meter, wie auch über 1000 Meter. In diesen Rennen konnten beide viele Erfahrungen für die kommende Saison im nächsten Jahr sammeln und sich von Rennen zu Rennen steigern. Tjark konnte am Samstag und Sonntag die Rennen über 300 Meter jeweils für sich entscheiden, nachdem er sich mit starken Start-Spurts von den Gegnern absetzte.

IMG-20170925-WA0006

Ole Sonnenberg trat im Einer der B-Junioren an. Für ihn ging es sowohl am Samstag, wie auch am Sonntag zweimal über die 1000 Meter Distanz. Ole kam in seinen Rennen im guten Mittelfeld übe die Ziellinie, auch bei ihm machte sich auf den zweiten Streckenhälften die fehlende Rennerfahrung bemerkbar.

Als A-Junior startete Kristian Streit am Samstag im leichten Männer-Einer über die 1000 Meter. Bis zum letzten Streckendrittel konnte er mit dem führenden Boot mithalten, im Endspurt setzte sich dieses dann jedoch ab, so dass Kristian mit deutlichem Vorsprung vor dem Rest des Feldes einen zweiten Platz erruderte. Am Sonntag trat Kristian in der Konkurrenz des Schwergewichts-Einers an. Nachdem die Plätze zwei bis vier bis kurz vor dem Ziel alle noch auf einer Höhe waren, ging Kristian im Ziel knapp als vierter über die Ziellinie.

Pia Lüsse ging zur Vorbereitung für den im Oktober statt findenden Städtekampf am Samstag jeweils im Doppelzweier und im Doppelvierer mit Steuerfrau an den Start. Der Doppelzweier lief sehr gut, bis kurz vor das Ziel konnte sich Pia mit ihrer Partnerin mit einer Bootslänge vor dem Feld halten, dann blieb das Boot jedoch nach einer Kollision mit einer Boje kurz hängen, so dass noch ein Boot passieren konnte. Im Doppelvierer lief es für die Mannschaft um Pia dann nicht mehr so rund, am Ende sprang dort ein fünfter Platz heraus.

Rieke Wens startete am Samstag in der Norddeutschen Meisterschaft im schweren Einer der A-Juniorinnen. Bei sehr starker Konkurrenz schied sie im Hoffnungslauf knapp aus.

Sonntags hatten Rieke Wens und Pia Lüsse dann deutlich mehr Erfolg. Im Rennen um die Norddeutsche Meisterschaft des schweren Zweiers ohne Steuerfrau der A-Juniorinnen konnten die beiden ihre Stärke ausspielen. Nach einem sehr gut geglückten Start konnten sie sich von ihren Gegnerinnen absetzen und ihre Führung bis in das Ziel immer weiter ausbauen und sich dadurch den Norddeutschen Meistertitel erkämpfen.