Guter Auftakt in Dortmund

Am vergangenen Wochenende fand in Dortmund die alljährliche DRV-Langstrecke statt. Dieser Wettkampf ist einer der Meilensteine, um sich für den DRV-Kader zu empfehlen.

Am Samstag findet dafür ein Ergo-Test über 2000 Meter statt, am Sonntag dann die Langstrecke über 6000 Meter. Daher ging es früh am Samstagmorgen los nach Dortmund, um rechtzeitig für die Waage vor Ort zu sein. Luise Asmussen startete wieder im leichten Bereich bei den Frauen U23. Um kurz vor drei fiel dann der Startschuss auf dem Ergo, zusammen mit 11 weiteren leichten Damen. Nachdem Luise das erste Streckenviertel etwas zu schnell angegangen war, hatte sie auf den letzten 500 Metern leichte Probleme ihr Tempo zu halten. Am Ende reichte es für eine Zeit von 07:10,8 Minuten und einen zweiten Platz von insgesamt 24 gestarteten leichten Damen.

Am Sonntag ging Luise dann wieder gut ausgeruht auf die 6000 Meter. Mit hoher Frequenz ging sie über die Strecke und überholte nach der knappen Hälfte das vor ihr gestartete Boot. Im Ziel stand dann schließlich die Zeit von 25:45 Minuten und der siebte Platz im Gesamtranking in der Altersklasse Seniorinnen A. Im U23 Bereich reichte diese Zeit sogar für den dritten Platz.

Damit schaffte Luise einen perfekten Start in die Wintersaison und hat nun eine gute Ausgangslage für die kommende Saison.

Abrudern 2016

Am Samstag den 29.10.2016 war es wieder einmal so weit und das alljährige Abrudern stand vor der Tür. Mit diesem Event sollte ein schönes und erfolgreiches Ruderjahr für den Vegesacker Ruderverein in netter Gemeinschaft, mit dem ein oder anderen Bier und Tellern voller Erbsensuppe beendet werden.
Der Treffpunkt war um 10:30 Uhr das Bootshaus. Nachdem sich dann auch die letzten eingefunden hatten, war es schon eher 11 Uhr. Aber da wir dieses Jahr sehr viel Glück mit dem Wetter hatten, welches uns fast den ganzen Tag Sonne bescherte, war es kein Problem ein paar Minuten mehr draußen zu warten und die Sonne zu genießen.
Nach einer kurzen Rede von unserem Vorsitzenden Uwe Vielstich, wurden die Bootsverteilungen ausgehangen und es konnte losgehen.  Für die meisten gab es vor dem Start noch schnell ein kühles Getränk an der Vereinstheke, bevor sich dann mit 4 Wanderbooten und dem Eisbrecher auf den Weg zum Segelclub Niedersachsen-Burg gemacht wurde. Weiterlesen

Lesum Regatta

Lesum RaceAm 15.Oktober 2016 fand zum vierten Mal die Lesum Regatta auf der Lesum statt. Rund 60 Ruderer nahmen an dem Ereignis auf dem Vereinsgelände teil.
Trotz des eher durchwachsenden Wetters ruderten Kinder, Junioren, Studenten und Masters in den verschiedensten Bootsklassen um den Sieg. Gerudert wurde nämlich nicht nur in Rennbooten, sondern auch in Gigbooten, wie dem Gigdoppelvierer und unseren zwei Seegigs. Weiterlesen

Norddeutsche Meisterschaften 2016 und 537. Hamburger-Regatta

von Stefan Giesen

Am Samstag begrüßte die Regattastrecke in Hamburg die vier Sportler des Vegesacker Rudervereins mit einer im Morgennebel aufgehenden Sonne. Es gab einen leichten Seitenwind, ansonsten war das Wasser aber gut. Die Rennen wurden auf der 1000m Distanz ausgetragen.

Kristian startete gleich im ersten Rennen der Regatta im B-Junioren Doppelvierer mit Steuerfrau in einer Renngemeinschaft mit Lasse Tietz( BRV 1882), Janek Hadamovsky( BRC Hansa) und Til Hildebrandt( BRC Hansa) mit der Steuerfrau Yva-Yara Schmitz( BRC Hansa). In diesem Rennen konnten sie sich gleich vom Start an absetzen und fuhren mit einer hohen Schlagzahl den ersten klaren Sieg mit Vegesacker Beteiligung ein. Direkt darauf gingen Rieke Wens und Pia Lüsse im B-Juniorinnen Doppelzweier an den Start. Nach dem Spurt in der zweiten Streckenhäfte konnten auch die beiden sich klar nach vorne auf den ersten Platz schieben und hielten jenen auch. Nach einer kurzen Pause ging es um die Mittagszeit mit dem B-Juniorinnen Doppelvierer mit Steuerfrau um Rieke Wens, Pia Lüsse mit Neele Benjes (BRC Hansa), Antonia Düchting (BRV 1882) und der Steuerfrau Tina Hornung (BRV 1882) weiter. Sie lieferten sich bis zur Streckenhälfte ein spannendes Rennen mit dem Boot aus Hamburg, konnten sich dann aber nach dem Zwischenspurt klar absetzen. Die Ziellinie überquerten sie klar als zweite.

Weiterlesen